Drei Dinge,  von denen Du Dich bedenkenlos infizieren lassen kannst: 1. Glaube – 2. Liebe – 3. Hoffnung

Kirche im Grünen – Freiluft-Gottesdienste – Feiern unter Auflagen wieder möglich

Bei Unklarheiten betreffend der Veranstaltungen (ob diese stattfinden oder nicht) wenden Sie sich bitte an das zuständige Pfarramt bzw. den Veranstalter des Freiluft-Gottesdienstes

Das Gebot, soziale Kontakte zu minimieren, gilt weiterhin und wirkt sich auch darauf aus, wie wir Gottesdienst feiern. Die Landeskirche füllt dabei die Spielräume, die ihr das Land gibt, verantwortlich aus und bewertet die Situation fortlaufend neu.
Mit der jetzt erfolgten Lockerungen der staatlichen Vorgaben können Gottesdienste der Gemeinde unter folgenden Bedingungen gefeiert werden:

„1. In den Kirchen, Gottesdiensträumen und im Freien ist ein Abstand von mindestens 2 Metern (Mindestabstand) zwischen den Gottesdienstbesuchern gewährleistet. In einem Haushalt zusammenlebende Personen können in Abweichung davon näher zusammensitzen.

(Erläuterung des Coronat-Teams der Landeskirche zum Mindestabstand 1,: „Das ist unter allen vier Kirchen in Baden Württemberg mit dem Land so vereinbart worden, um gemeinsame Sprechteile wie Gebete/Vaterunser gemurmelt zu ermöglichen.“)

2. Mitwirkende im Gottesdienst wird empfohlen, Mund und Nase zu bedecken (Gesichtsmasken). Ebenso wird empfohlen, Gesichtsmasken am „Eingang“ bereit zu halten und nur Personen Zugang zu gewähren, die Gesichtsmasken tragen. Das Singen bei Gottesdiensten im Freien ist nur mit Mund-Nasenschutz erlaubt.

4. Gottesdienste im Grünen, Autogottesdienste oder Motorradgottesdienste können gefeiert werden, wenn die oben genannten Bestimmungen und Maßnahmen verbindlich eingehalten werden, mit der Maßgabe, dass ein einzelner Bläser zulässig ist (Mindestabstand 5 Meter). Die Zahl der Besucher ist auf 200 begrenzt. Begegnungen, die dem fortgeltenden Kontaktverbot widersprechen, sind zu vermeiden.

5. Es dürfen nicht mehr Gottesdienstbesucher Zugang finden als unter Einhaltung des Mindestabstandes Stehplatz finden können. Um dies kontrollieren zu können, ist vom Kirchengemeinderat oder Verbundkirchengemeinderat für jede Kirche, jeden Veranstaltungsort der Freiluftgottesdienste im Grünen eine Personenhöchstzahl vorab festzulegen. (Es gibt Situationen, in denen es am Platz für 200 Personen zu eng wird, beispielsweise wenn das Gelände, auf dem der Gottesdienst gefeiert wird, von Mauern umgeben ist.)

6. Die Personen sollten sich in bestimmten Situationen registrieren, d.h. z.B. wenn ein Gottesdienst von vielen Personen besucht wird die nicht der örtlichen Kirchengemeinde angehören.

7. Nicht notwendige liturgische Berührungen (Handauflegen, Friedensgruß, Begrüßung, Abschied) unterbleiben.

Weitere Hinweise:

  • Die Kirchengemeinden werden gebeten, Desinfektionsmittel bereit zu stellen.
  • Wir empfehlen eine kurze Feier des Gottesdienstes, bei Bedarf könnten Besuchern, die abgewiesen werden, auf eine zweite Feier hingewiesen werden (Möglichkeit am Ort abklären). Bitte die Möglichkeiten der Begegnung der Gottesdienstbesucher mit Maßnahmen am Ort verhindern (Zu- und Abgangmarkierungen etc.)
  • Es wird empfohlen, um die Gottesdienstbesucher zu registrieren, mit einer Anmeldebox (Pappkarton mit Schlitz) zu arbeiten. Die Gottesdienstbesucher werfen die Zettel mit den notwendigen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer) in die Box.
  • Anmeldezettel in ausreichender Zahl bereitlegen: Wer diese Möglichkeit nicht hat,  soll an der Anmelde-Station seinen Namen, Adresse und Telefonnummer sagen und Mitarbeitende schreiben diese Informationen auf. Die Mitarbeitenden und die Anmeldenden halten den Mindestabstand von 2 Meter. Es wird empfohlen, dass alle Mitarbeitenden einen Mundschutz tragen (Ordnungskräfte etc.). Der Datenschutz ist über einen ausreichenden Abstand zu den Anmeldenden zu gewährleisten.
  • Wenn die Anmeldung von den Besuchern selbst schriftlich vorgenommen wurden,  müssen die Stifte nach Gebrauch  desinfiziert werden oder die Besucher verwenden einen mitgebrachten Stift.

Bitte bleiben Sie gesund und vertrauen Sie auf unseren Gott, der uns Kraft und Zuversicht gibt.

Dagmar Loncaric und Markus Munzinger
Referat Kirche im Grünen

Dagmar.Loncaric[at]elk-wue.de
0711-45804-9402
Markus.Munzinger[at]elk-wue.de
0711-45804-9417